Neuheiten – Der neue Kia Niro

Markenübersicht > Kia > Neuheiten

Der neue KIA niro

Das Beste aus zwei Welten: Hybrid-Crossover mit SUV-Genen

• Dritte Generation des Kleinwagens präsentiert sich als modernes City Car mit selbstbewusstem Design, hohem Komfort und viel Platz
• Neue Hightech-Systeme von Navigation mit Smartphone-Integration bis Notbremsassistent
• Sportausführung GT Line mit exklusivem Design und Lederausstattung
• Effiziente Benziner (ab 97 g/km CO2)*, gesteigerte Fahrdynamik
• 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen**

Mit dem Hybrid-Crossover Kia Niro hat der Hersteller seine Produktpalette um ein Modell erweitert, das auf der ersten speziell für Eco-Fahrzeuge entwickelten Kia-Plattform basiert. Der 4,36 Meter lange Neuling mit der markanten Kompakt-SUV-Form, der im September 2016 in Deutschland eingeführt wurde, liegt in der Größe zwischen Kia cee’d und Sportage. Das innovative Parallelhybridsystem  mit einem 1,6-Liter-GDI-Benziner, einem 32-kW-Elektromotor und einer Lithium-Ionen-Polymer-Batterie (1,56 kWh) mobilisiert eine Gesamtleistung von 104 kW (141 PS) und treibt über ein sechsstufiges Doppelkupplungsgetriebe (DCT) die Vorderräder an. Der kombinierte Verbrauch liegt bei nur 3,8 Litern pro 100 Kilometer (88 g/km CO2; Werte bei 16-Zoll-Rädern). Diese Effizienz hat dem Niro bereits einen offiziellen Guinness-Weltrekord gebracht: Ein reguläres Serienmodell schaffte Ende 2016 die „Coast-to-Coast“-Durchquerung der USA von Los Angeles nach New York (fast 6.000 km) mit nur 4,1 Tankfüllungen, das entspricht einem Durchschnitts- verbrauch von knapp 3,1 Liter pro 100 Kilometer.

„Der Kia Niro kombiniert praktische Crossover-Qualitäten mit einem attraktiven, kraftvoll-dynamischen Design und einem hochentwickelten Hybridantrieb, der die Betriebskosten niedrig hält“, sagt Steffen Cost, Geschäftsführer (COO) von Kia Motors Deutschland. „Dieses neue Konzept eines modernen Kompaktwagens  mit SUV-Charakter und hybrid-typischen niedrigen Emissionen spricht ein breites Käuferspektrum an und stößt auch bei Gewerbekunden auf Interesse – zumal der Niro durch sein hohes Ausstattungsniveau ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.“

In der Umwelt-Strategie der Marke spielt das neue Hybridmodell eine wichtige Rolle. Kia hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 die Kraftstoffeffizienz seiner weltweiten Modellpalette gegenüber 2014 um durchschnittlich 25 Prozent zu steigern. Der Kia Niro und die Limousine Kia Optima Plug-in-Hybrid*, die ebenfalls im September 2016 auf den Markt gekommen ist, sind die ersten Neuentwicklungen  im Rahmen dieser Eco-Fahrzeug-Offensive.

Die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie erstreckt sich beim Niro auch auf die Batterie. Standardmäßig umfasst das 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen** darüber hinaus die 7-Jahre-Kia-Mobilitätsgarantie** und das 7-Jahre-Kia-Navigationskarten- Update** (bei werksseitig fest installierter Kartennavigation).

Aerodynamisches Profil, hochwertiges Interieur, großer Gepäckraum
Das preisgekrönte Design des Kia Niro (iF Award, Red Dot Award) verbindet die praktischen Vorzüge und den ästhetischen Reiz eines kompakten Crossover-Modells mit einem sportlichen, aerodynamischen Profil (cW-Wert 0,29) und elegant geformten Karosserieoberflächen. Die relativ lange Motorhaube, die kurzen Überhänge, die hoch positionierten Frontscheinwerfer und die
ansteigende Schulterlinie geben dem Niro ein athletisches Auftreten, das ihn zu einer auffallenden Erscheinung im Hybridfahrzeug-Markt macht.

Das Interieur mit vielen Soft-Touch-Oberflächen zeichnet sich durch hohe Materialqualität, einen niedrigen Geräuschpegel und ein großes Raumangebot aus. Aufgrund des sehr langen Radstands (2,70 Meter) verfügt der Niro über reichlich Beinfreiheit, und bei der Kopffreiheit kann er Spitzenwerte in seinem Segment vorweisen. Großzügig bemessen ist auch der Gepäckraum (427 Liter), dessen Volumen sich durch Umklappen der Rücksitzlehne auf bis zu 1.425 Liter vergrößern lässt. Falls das noch nicht reicht: Der Kia Niro ist eines der wenigen Fahrzeuge im Hybridsegment, die als Zugmaschine genutzt werden können (bis zu 1.300 kg Anhängelast).

Hightech-Komfort, Fahrspaß und „5 Sterne“-Sicherheit
Das Crossover-Modell wird in drei Ausführungen angeboten (Edition 7, Vision, Spirit) und beinhaltet standardmäßig bereits Klimaautomatik, Audiosystem, Bluetooth, Geschwindigkeitsregelanlage, beheizbare elektrische Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorn und hinten, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Dämmerungssensor, Nebelscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Erhältlich sind darüber hinaus je nach Ausführung und Sonderausstattung zum Beispiel 8-Zoll-Kartennavigation mit Kia Connected Services, Android Auto™ und Apple CarPlay™, Rückfahrkamera, Premium-Soundsystem, Lederausstattung, elektrischer Fahrersitz, Sitzventilation vorn, Sitzheizung vorn und hinten, induktive Smartphone-Ladestation, 220-Volt-Steckdose, Smart-Key, Xenon-Scheinwerfer und 18-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Das Hybridsystem des Niro bietet neben der hohen Kraftstoffeffizienz viel Fahrspaß – unter anderem durch das Drehmoment von 265 Nm, das im ersten Gang zur Verfügung steht, und das 6-Stufen-DCT, das eine schnellere Rückmeldung bietet als die im Hybrid-Segment weit verbreiteten elektronisch gesteuerten stufenlosen Getriebe (e-CVT). Zum dynamischen Fahrerlebnis trägt auch die neue Plattform bei, deren Mehrlenker-Hinterachse nicht nur für einen hohen Fahrkomfort, sondern auch für Agilität und Stabilität sorgt.

Die Sicherheitsausstattung umfasst standardmäßig sieben Airbags (inkl. Knieairbag für den Fahrer), ein Stabilitätsprogramm mit Gegenlenkunterstützung und Berganfahrhilfe sowie einen Spurhalteassistenten mit korrigierendem Lenkeingriff. Im optionalen „Advanced-Driving-Assistance-Paket“ sind für alle Ausführungen
darüber hinaus ein autonomer Notbremsassistent mit Fußgängererkennung und eine adaptive Geschwindig- keitsregelanlage inklusive Frontkollisionswarner erhältlich. Ab Version Vision beinhaltet dieses Paket zudem einen Spurwechselassistenten und einen Querverkehrswarner. Im Sicherheitstest Euro NCAP erhielt der Kia Niro mit dem „Advanced-Driving-Assistance-Paket“ die Bestnote „5 Sterne“ (Testjahr 2016, Wertung ohne Paket: 4 Sterne).
 

Der Kia Niro weist folgende Verbrauchs- und Emissions-Werte auf. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt:
Kia Niro
Mit 18-Zoll-Rädern: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 4,4; außerorts 4,5; kombiniert 4,4; CO2-Emission: kombiniert 101 g/km
Mit 16-Zoll-Rädern: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 3,8; außerorts 3,9; kombiniert 3,8; CO2-Emission: kombiniert 88 g/km
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

** 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen: gemäß den jeweils gültigen Hersteller- bzw. Mobilitätsgarantiebedingungen und den Bedingungen zum Kia-Navigationskarten-Update.

 

Im Dienste Ihrer Mobilität

Hugo Pfohe GmbH hat 4,33 von 5 Sterne | 897 Bewertungen auf ProvenExpert.com

facebook    xing    Instagram_App_Large_May2016_200    YouTube-icon-400x400   lotr

Menü